Vier Linden
Vier Linden
www.bf-vln.de - Rahmen Gmms 60
www.bf-vln.de - Rahmen Gmms 60

Gmms 60 von Roco mit schmaleren Achshaltern und Rahmen.

Ein Foto von www.bf-vln.de

Roco hat dem Gmms 60 wirklich schöne Achshalter spendiert - aber sie halten die Achsen nicht! Stattdessen schließen sie etwa bündig mit der Außenkante des Wagenkastens ab, und dahinter ist noch ein Satz Achshalter zu sehen, sodaß zwischen den Radscheiben und der Außenkante der Bleche fast 3mm Platz ist!
Das muss doch zu ändern sein - also die Roco-Säge ausgepackt (Wieso hat Roco eigentlich eine Säge im Angebot? Planen die es ein, dass man an ihren Güterwagen herumsägt?) und das Fahrwerk zerlegt.
Hat man diese erste Hürde überwunden, kann es losgehen: Die Pufferbohlen werden möglichst knapp abgetrennt, danach die Langträger.
Von den inneren Achshaltern braucht man nur die Bremsbacken (am Rest kann man seine Wut über die Konstruktion auslassen! ;-) ).
Damit die Achsen trotzdem noch gehalten werden können, werden die äußeren Achshalter, die ja eigentlich gar keine Funktion hatten, mit einem 0,8mm-Bohrer etwa 2mm tief angebohrt. Dabei muss man aber aufpassen, dass nicht der Bohrer durch den Achshalter durchkommt!
Man kann ihn praktischerweise in der tiefsten Stellt der Mulde ansetzen, die aus irgendeinem Grund in der Rückseite der Achshalter ist.
Ein Foto von www.bf-vln.de
Dann brauchts ein Stück Polystyrol, 104,5x22,6mm groß. An die Seiten kommen die beiden Langträger mit den Achshaltern, an die Stirnseiten die Pufferbohlen.
Bei diesem Schritt sollte auch die Aussparung an der Oberseite der Pufferbohlen verschlossen werden!
Ein Foto von www.bf-vln.de
Die Nasen an den Langträgern haben keine Funktion mehr, aber Fahrwerk und Wagenkasten müssen ja trotzdem noch verbunden werden.
Deshalb kommen hochkant auf die Kunststoffplatte ein paar Stücke PS, 29,3mm breit und etwa 15mm hoch. Diese können später mit dem Wagenkasten verklebt werden.
Dies kann man gut durch die Öffnungen, die das Dach halten, von oben her, mit Faller-Kleber machen. Vorher aber nicht vergessen, die Bleizylinder, die als Gewicht drin waren, auf das Fahrwerk zu kleben!
Ein Foto von www.bf-vln.de
Die Bremsbacken habe ich stumpf auf die Bodenplatte geklebt, das hält nicht gut, aber bis alles mit Zweikomponentenkleber verbunden wird, reicht es.
Da ich im Fremo bin, und wir dort mit festgelegten Kupplungen fahren, habe ich einfach die Kurzkupplungsdeichseln fest unter den Wagen geklebt. Unter dem Zapfen am Ende ist noch ein 0,75mm dickes Plättchen, damit die Höhe stimmt.
Um das Fahrwerk komplett zu machen, fehlen dann nur noch die Kastenstützen.
Ein Foto von www.bf-vln.de
Das ganze, nachdem es mit Zweikomponentenkleber endgültig verklebt wurde.
Ein Foto von www.bf-vln.de
Den ganzen Wagen noch dreckig gemacht, und fertig ist er!

Material und Kosten
Gmms 60 (oder einen ähnlichen Wagen) von Roco (gebraucht) 9€
2x Luck-Radsätze je 1,50€
2x Fleischmann-Kupplungen je 40ct.
1mm Polystyrol
Insgesamt 12,80€

Weder Fotos noch Texte von dieser website dürfen ohne mein Einverständnis anderweitig verwendet werden.

Druckansicht
Letzte inhaltliche Änderung: 29.01.2005, Tobias Meyer, website.2017@bf-vln.de.
Es waren bisher 13779 Besucher auf dieser Seite.